Banana Bread mit Nüssen

von Claudia am 29. Januar 2017, ein Kommentar

Banana Bread

Das kalte Januarwetter ruft regelrecht nach Banana Bread. Mögt Ihr das auch so gerne wie ich? Gestern war der erste Wettkampf des Jahres – die Winterlaufserie in Duisburg – und da ist ein leckeres, saftiges Stück Banana Bread die perfekte Belohnung (oder auch 2-3 Stücke…). Das Rezept ist super einfach und das Tolle ist: Man kann das Banana Bread einige Tage aufbewahren und es schmeckt immernoch super. Am Besten schmeckt es mit sehr reifen Bananen, die schon fast braun sind!

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

  • 100 g Paranüsse
  • 100g Walnüsse
  • 3 sehr reife, fast schon braune Bananen
  • 275g Mehl
  • 3 Eier
  • 275g brauner Zucker
  • 150 ml Milch
  • 75 ml Sonnenblumenöl
  • 2 TL Backpulver

  • Den Ofen auf 170°C vorheizen (Ober- und Unterhitze). In einer beschichteten Pfanne ohne Öl die Paranüsse und Walnüsse ein paar Minuten goldbraun rösten, grob hacken und beiseite stellen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Für den Teig in einer Rührschüssel die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Mehl, Eier, Zucker, Milch, Sonnenblumenöl und Backpulver hinzugeben und alles mit einem Mixer ein paar Minuten verquirlen. Die gehackten Nüsse vorsichtig unterheben und vermengen. Den Teig in die Kastenform füllen und ca. 70 Minuten backen. Nach etwa 10 Minuten Backzeit den Teig mit einem Messer längs „einschlitzen“. Das Banana Bread nach dem Backen auf einem Rost erkalten lassen und dann aus der Form heben.

    Ein Kommentar zu “Banana Bread mit Nüssen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.